Frauenforum im Kreis Unna e.V. Frauenforum im Kreis Unna e.V.

17.11.2010 Pressemitteilung:

Ein-Euro-Jobs im Frauenforum – Erfolge können sich sehen lassen

Seit Mai 2005 bietet das Frauenforum in seinen Einrichtungen Frauenhaus, FrauenÜbernachtungsstelle und FrauenRäume so genannte „Arbeitsgelegenheiten mit Mehraufwandsentschädigung“ an. Die in den Aufgabenbereichen der zusätzlichen Sozialbetreuung und Hauswirtschaft eingesetzten Mitarbeiterinnen werden von der ausdrücklich dafür in Teilzeit eingestellten Fachkraft Sabine Adam-Johnen sozialpädagogisch betreut, begleitet und  qualifiziert. In Einzelgesprächen und Gruppenangeboten werden individuelle Vermittlungshemmnisse sowie  Interessen und Chancen für Perspektiven betrachtet, Bewerbungsunterlagen vervollständigt und in Rollenspielen die für viele ungewohnte Situation eines Bewerbungsgesprächs geübt. Die Frauen arbeiten 30 Stunden in der Woche, können bis zu einem Jahr bleiben und erhalten dafür eine Mehraufwandsentschädigung von 1,25 € pro Stunde.

„Bis heute haben insgesamt 47 Frauen bei uns mitgearbeitet und zusätzlich anfallende Unterstützungsleistungen erbracht, die ohne diese Mitarbeiterinnen hätten wegfallen müssen. Viele der engagierten  Helferinnen in diesen Jobs haben ihre Chancen genutzt, sich neben dem Üben von täglicher Arbeitserfahrung und Tagestruktur konkret mit ihren individuellen Vermittlungshemmnissen beschäftigt und Hürden aus dem Lebensweg geräumt,“ erklärt Sabine Adam-Johnen für ihre Aufgaben des Job-Coachings und der Qualifizierung.

Das Frauenforum macht über eine von Beginn an geführte Statistik klar, dass bisher 10 Frauen nach ihrer Zeit in den Einrichtungen schon Fuß gefasst haben im 1. Arbeitsmarkt. Unter Hinzurechnung von Job-Perspektive (1), Existenzgründung (1), Mini-Job (8), Tätigkeit in der Tagespflege (2) sowie Ausbildung (1) haben sich bisher insgesamt 23 der Teilnehmerinnen auf den Weg gemacht ihren Lebensunterhalt perspektivisch selbst zu erarbeiten.

Das Frauenforum ist sicher, für die meisten der  sogenannten Ein-Euro-Jobberinnen ein unverzichtbares Stück Begleiterin auf dem Weg in Ausbildung, Fortbildung und ersten Arbeitsmarkt zu sein. Geschäftsführerin Birgit Unger: „Gerne möchten wir auch im Sinne der betreffenden Frauen den in den vergangenen Tagen zu lesenden negativen Stimmen etwas Positives entgegen setzen. Wir erleben, dass die Frauen motiviert sind und verlässlich zur Unterstützung aller Teams in unseren Einrichtungen mit arbeiten. Bei uns geht darüber kein einziger vorhandener Arbeitsplatz verloren. Wenn wir festhalten dürfen, dass fast 50% dieser Mitarbeiterinnen bei uns mit positiven Ergebnissen für sich, den Arbeitsmarkt und die öffentlichen Kassen punkten, können wir alle durchaus stolz sein.“


Termine & Aktuelles

PDF als Download

Aktuelle Kurse zur Selbstbehauptung und Selbstverteidigung, Informations-veranstaltungen und Workshops

Termine und Informationen >>
Bildungsspender

Bundesweites Hilfetelefon für Frauen

365 Tage im Jahr, rund um die Uhr in mehreren Sprachen erreichbar.

Zur Website »