Frauenforum im Kreis Unna e.V. Frauenforum im Kreis Unna e.V.

12.12.2011 Westfälische Rundschau

Dank großzügiger Spenden hat das Frauenforum jetzt einen Bewegungsraum für Kinder

Ein bunter Platz zum Austoben

Sascha Brandt

Toberaum im Frauenhaus Unna

Die Erzieherinnen Britta Kollmann-Rost (1.) und Patricia Schneider-Pretsch freuen sich über den neuen Bewegungsraum. Foto: Karl Dittrich

Unna. Das Treppenhaus des Gebäudes, in dem das Frauenforum im Kreis Unna seine Räume hat, ist weiß gestrichen. Die Treppe hinab gelangt man zu einer Brandschutztür - auch die ist weiß, abgesehen vom Aufkleber der auf ihre Funktion hinweist: eben Brandschutztür. Dahinter erstreckt sich zu beiden Seiten ein langer weißer Flur mit weißen Brandschutztüren. An der letzten Tür auf der rechten Seite ein Papierschild. In schwarzen Lettern steht dort; Bewegungsraum. Die Tür wird geöffnet. Dahinter: eine Flut von Farben und Formen.

Zuerst sieht es aus, als trieben orange, violette, grüne und blaue Miniatureisberge auf einem tiefblauen Ozean. Aus den Tiefen brechen zwei gigantische Hochhäuser hervor. Majestätisch ziehen zwei rote Fesselballone über den Horizont. Der Schatten einer Hollywoodschaukel verdunkelt die Oberfläche der stillen Wasser. Dann ist dieser surreale Moment vorbei und das Gehirn fängt an, das Gesehene zu verstehen. Bei dem Ozean handelt es sich um einen speziellen Turnboden, die Eisberge sind so genannte Balanceelemente, mit denen man den Gleichgewichtssinn trainiert. Hochhäuser werden zu Turnböcken und Fesselballone zu Boxsäcken.

20.000 Euro Spenden

Die Hollywoodschaukel bleibt aber in etwa was sie ist: Eine Therapieschaukel. Auch zwei hölzerne Klettergerüste nebst kleiner Rutsche sind vorhanden. Und eine dicke, blaue Turn matte. Und Bälle. Eine Menge bunter Bälle. Eine Abenteuerturnhalle auf 60 Quadratmetern. Und genau das soll der Raum auch sein.

"Zum Kindsein gehört, sich auszutoben" , Therapeutin und Mitarbeiterin des Frauenforums Britta Kollmann-Rost. Zum Raum gehört auch noch ein Gerätewagen mit bunten Gymnastikringen, Holzkegeln und Springseilen.

Toberaum im Frauenhaus

Einige der zahlreichen Sponsoren begutachteten den neuen Bewegungs-raum, Foto: Karl Dittrich

Die Umrüstung des Kellerraumes zum kindgerechten Bewegungsparadies finanzierte das Frauenforum aus dem Großteil eines 20.000 Euro Spendenetats. Gespendet hatten das Geld der Lions Club via Regis, die Aktion Lichtblicke und die Karl Heinz und Hannelore Bösken-Diebels Stiftung. Der Raum soll Kindern Spaß an Bewegung vermitteln und ihnen eine Möglichkeit geben, auch mal Dampf abzulassen. "Die Kinder sind aber nie allein hier unten und auch nie auf eigenes Drängen hin", sagt die Therapeutin und Mitarbeiterin des Frauenforums Patricia Schneider-Pretsch. "Es ist immer eine Therapeutin mit dabei, und die entscheidet auch ob und wann ein Kind in den Raum darf." Obwohl der Bewegungsraum durchaus eine therapeutische Maßnahme ist, könne er eine tatsächliche Therapie aber nicht ersetzen, sagt Britta Kollmann-Rost. „Der Raum soll aber für die Mutter bei uns ein Anreiz sein, ihr Kind nach der Zeit im Frauenhaus in einem Sportverein oder ähnlichem anzumelden.“

 


Termine & Aktuelles

PDF als Download

Aktuelle Kurse zur Selbstbehauptung und Selbstverteidigung, Informations-veranstaltungen und Workshops

Termine und Informationen >>
Bildungsspender

Bundesweites Hilfetelefon für Frauen

365 Tage im Jahr, rund um die Uhr in mehreren Sprachen erreichbar.

Zur Website »