Frauenforum im Kreis Unna e.V. Frauenforum im Kreis Unna e.V.

25.01.2013 Hellweger Anzeiger

Hilferufe von Frauen finden online Gehör

Frauenforum startet Internetberatung

Online Beratung beim Frauenforum Unna

Karin Gottwald, Leiterin der Beratungsstelle, Birgit Unger, Geschäftsführerin des Frauenforums, und Diplompädagogin Melanie Windmüller (von links) werben schon jetzt für die neue Onlineberatung, die voraussichtlich im Juni ans Netz geht. • Foto: Grzelak

Von Alexander Heine

KREIS UNNA • Das Frauenforum geht neue Wege. Voraussichtlich ab Juni wird das Netzwerk an Hilfen für Frauen und Mädchen ergänzt durch eine professionelle Onlineberatung. Eigens dafür wurde eine neue Stelle geschaffen.

Wenn Melanie Windmüller demnächst vor dem Computerbildschirm sitzt, braucht sie viel Einfühlungsvermögen. Sie muss zwischen den Zeilen lesen. Denn über das Internet gibt es keine Emotion, keinen Tonfall in der Stimme, keine Gestik und keine Mimik, die sie deuten könnte. Trotzdem ist die Diplompädagogin davon überzeugt, dass ihre Beratung über das Internet dieselbe Qualität hat wie das persönliche Gespräch. Die 28-Jährige ist eigens für die Onlineberatung in Technik und Methodik geschult worden.

Karin Gottwald, Leiterin der Beratungsstelle des Frauenforums, verbindet mit der Onlineberatung gleich mehrere Vorteile. Erstens: Die Hemmschwelle sei deutlich geringer, weil die Beratung anonym erfolge. Zwar müssen die Frauen sich vorab registrieren, was Grundvoraussetzung ist für einen geschützten Raum im Internet. Aber sie können sich einen Spitznamen geben, mit dem sie mit der Beraterin in Kontakt treten. Zweitens: Gerade für Frauen, die eingeschränkt sind in ihrer Mobilität, sei die Internetberatung ein sehr wichtiges Angebot. Gemeint sind Frauen mit Behinderung, die vielleicht außerhalb Unnas leben. Und Gehörlose, die sich über das Schreiben besser verständigen können. Frauen, die sehr isoliert leben, aber gleichwohl von häuslicher Gewalt betroffen sind. Und drittens soll die Onlineberatung ein Türöffner sein. Wer sich nicht auf Anhieb in die Obhut des . Frauenforums traue, finde über den Erstkontakt im Internet möglicherweise doch den Mut. Eines aber ist aus Sicht von Karin Gottwald sicher: "Das Internet ist ein Medium, das wir brauchen und das immer wichtiger werden wird."

Möglich ist die neue Form der Beratung dank Fördergelder der Fernsehlotterie "Ein Platz an der Sonne". Insgesamt 57791 Euro sind für einen Zeitraum von drei Jahren bewilligt. Voraussetzung für die Förderung ist jedoch, dass das Frauenforum einen Eigenanteil von 20 Prozent trägt. Geschäftsführerin Birgit Unger bittet deshalb um Spenden. Rund 16000 Euro sind nötig, um die Onlineberatung tatsächlich auch ans Netz bringen zu können. Voraussichtlich im Juni soll es so weit sein. Dann können Hilfesuchende sich über die Internetplattform des Frauenforums direkt an Melanie Windmüller wenden.

Konto: Sparkasse UnnaKamen IBAN DE21 4435 0060 0000 0397 92 BIC WELADED1UNN


Termine & Aktuelles

PDF als Download

Aktuelle Kurse zur Selbstbehauptung und Selbstverteidigung, Informations-veranstaltungen und Workshops

Termine und Informationen >>
Bildungsspender

Bundesweites Hilfetelefon für Frauen

365 Tage im Jahr, rund um die Uhr in mehreren Sprachen erreichbar.

Zur Website »