Frauenforum im Kreis Unna e.V. Frauenforum im Kreis Unna e.V.

31.08.2013 Hellweger Anzeiger

Anonyme Beratung im Internet

Frauenforum erweitert das Angebot. Barrierefreies Portal ab sofort online

Online Beratung beim Frauenforum Unna geht an den Start

Werben für die neue Onlineberatung des Frauenforums (von links): Melanie Windmüller, Karin Gottwald und Birgit Unger. • Foto: Hennes

Von Alexander Heine

KREIS UNNA • Das Frauenforum bietet ab sofort eine Onlineberatung an. Das System ist am Netz, mit ersten Antworten auf ihre Fragen können Nutzerinnen ab Montag rechnen.

Schnell, anonym, einfach mit diesen drei Adjektiven bewirbt das Frauenforum ihr neues Beratungsangebot im Internet. Schnell, weil die Nutzerinnen innerhalb von maximal drei Werktagen eine Antwort auf ihre Fragen bekommen. Anonym, weil für die Anmeldung keinerlei persönliche Daten abgefragt werden. Und einfach - naja, weil es schlichtweg selbsterklärend ist. Zumal das Portal barrierefrei, sprich einfach strukturiert ist. "Wir erhoffen uns von der Onlineberatung natürlich auch, Frauen und Mädchen mit eingeschränkter Mobilität zu erreichen", sagt Geschäftsführerin Birgit Unger. Zum Beispiel gibt es speziell für sehbehinderte Frauen und Mädchen die Möglichkeit, sich Texte vorlesen zu lassen. Onlineberatung durchzuführen", sagt sie.

 Beratung

  • Die Onlineberatung des Frauenforums ist erreichbar über die Adresse: www.frauenforumunna.de.
  • Ratsuchende können zwei Kanäle wählen: Entweder sie stellen ihre Fragen per E-Mail und die Antworten kommen schriftlich im privaten Postfach des Beratungssystems an. Oder die Frauen stellen ihre Fragen im Einzelchat. Für letztere Variante geben die Beraterinnen feste Termine vor, die gebucht werden können.
  • Das barrierefreie Beratungsportal ist auch für mobile Endgeräte optimiert.

Einfach strukturiert ist allerdings keineswegs gleichzusetzen mit einem schlichten Sicherheitssystem. Ganz im Gegenteil. Das Frauenforum hat sich einen erfahrenen Partner ins Boot geholt. Unger versichert, die Beratungsplattform sei verschlüsselt, sodass niemand unerwünscht mitlesen könne.

Und so funktioniert's. Wer Kontakt zur Onlineberatung suchen möchte, muss ein Benutzerkonto anlegen. Dafür braucht es einen Spitznamen und ein Passwort - bei der Anmeldung wird allerdings auch die Postleitzahl abgefragt. "Das machen wir, weil wir das Angebot erst mal auf Frauen und Mädchen aus dem Kreis Unna beschränken wollen", erläutert Karin Gottwald, Leiterin der Beratungsstelle. Wer ein Nutzerkonto hat, genießt dadurch vor allem einen Vorteil: Antworten der Onlineberatung werden an ein im System befindliches, privates Postfach geschickt - und nicht an die E-Mail-Adresse zu Hause, wo sie vielleicht der gewalttätige Partner mitlesen könnte.

Apropos Antworten: Die kommen zunächst von Mela nie Windmüller, die speziell für die Onlineberatung inhaltlich wie methodisch geschult ist. "Perspektivisch wird das Team aber noch erweitert, damit letztlich alle Mitarbeiter in der Lage sind, eine

 


Termine & Aktuelles

PDF als Blätterbuch

Aktuelle Kurse zur Selbstbehauptung und Selbstverteidigung, Informations-veranstaltungen und Workshops

Termine und Informationen >>
Bildungsspender

Bundesweites Hilfetelefon für Frauen

365 Tage im Jahr, rund um die Uhr in mehreren Sprachen erreichbar.

Zur Website »