Frauenforum im Kreis Unna e.V. Frauenforum im Kreis Unna e.V.

13.11.2013 Stadtspiegel Unna

Netzwerk gegen häusliche Gewalt

Runder Tisch macht auf Frauenschicksale aufmerksam

Wanderausstellung Warnsignale für Häusliche Gewalt

Sengül Ersan (v.l.), Gleichstellungsbeauftragte des Kreises Unna, Josefa Redzepi, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Unna, und Heike Gottwald von der Frauen- und Mädchen-Beratungsstelle machen aufmerksam auf die Wanderausstellung „Warnsignale häuslicher Gewalt - erkennen und handeln“, die bis zum 3. Dezember in Rathäusern im Kreis Unna zu sehen ist.
Foto: privat

Kreis Unna. Frauen und Mädchen mit Behinderungen und Beeinträchtigungen sind deutlich häufiger allen Formen von Gewalt ausgesetzt als nichtbehinderte Frauen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Universität Bielefeld.

Bei der Fachtagung des Runden Tisches gegen häusliche Gewalt im Unnaer Kreishaus stand die Studie im Mittelpunkt. „Frauen mit Beeinträchtigungen und Behinderungen haben nicht nur ein höheres Risiko, Opfer von Gewalt zu werden, sondern sind auch häufiger von sexueller Gewalt in der Kindheit und Jugend betroffen“ sagte Dr. Sandra Glammeier, die die Studie im Auftrag des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend durchgeführt hatte. Als weitere Referentin stellte Monika  Oelkmann vom Netzwerk Frauen mit Behinderung/chronischer Erkrankung NRW in Münster Erscheinungsformen von Gewalt an Frauen und Mädchen sowie Handlungs- und Präventionsmöglichkeiten im Zusammenhang mit Inklusion vor.

Flagge zeigen!

Zum Gedenktag „NEIN zu Gewalt an Frauen“ am 25. November werden Flaggen mit der Aufschrift „Frei leben - ohne Gewalt“ in Bergkamen, Bönen, Kamen, Unna (Rathaus und Kreishaus), in Holzwickede, Schwerte, Lünen, Fröndenberg/Ruhr und in Werne gehisst.

Kreisweites Netzwerk soll aufgebaut werden

„Eine fachübergreifende Vernetzung und Kooperation ist die grundlegende Voraussetzung für eine wirksame Gewaltbekämpfung und -prävention,“ betont Monika Pelkmann. „Es gibt bereits beeindruckende bestpractise-Beispiele, die sehr gut auch auf die Verbesserung der Situation von Frauen und Mädchen mit Behinderung im Kreis Unna übertragen werden können.“ Der Runde Tisch will nun ein kreisweites Netzwerk aufbauen, das sich intensiv mit der Problematik auseinandersetzen und an einer besseren Kommunikation arbeiten wird.


Termine & Aktuelles

PDF als Download

Aktuelle Kurse zur Selbstbehauptung und Selbstverteidigung, Informations-veranstaltungen und Workshops

Termine und Informationen >>
Bildungsspender

Bundesweites Hilfetelefon für Frauen

365 Tage im Jahr, rund um die Uhr in mehreren Sprachen erreichbar.

Zur Website »