Frauenforum im Kreis Unna e.V. Frauenforum im Kreis Unna e.V.

24.10.2017 Pressemitteilung

Taeterarbeit als Ausweg aus der Gewaltspirale
Stellten das Sicherheitskonzept „Luisa ist hier“ vor, v.li.: Simone Krämer vom Stadtmarketing, das Gastronomen-Ehepaar Sascha und Marianne Djuric, Karsten Quabeck (Stadtmarketing), Anne Reichert (Beratungsstelle) und die Gleichstellungsbeauftragte Martina Bierkämper.

FOTO: KLAMMER

Satz "Luisa ist hier" hilft Frauen in Bedrängnis

Bergkamen - So kurz der Satz „Luisa ist hier“ ist, so gut und unkompliziert soll er Frauen in Notsituationen helfen. Schon beim bevorstehenden Bergkamener Lichtermarkt können Frauen, die sich bedrängt oder belästigt fühlen, beim Personal an den Ständen schnelle und unkomplizierte Hilfe finden.

Die Mitarbeiterin der Frauen- und Mädchenberatungsstelle beim Kreis Unna, Anne Reichert, und die Bergkamener Gleichstellungsbeauftragte Martina Bierkämper stellten das neue Sicherheitskonzept für Frauen – „Luisa ist hier“ – am gestrigen Morgen vor. „Wenn eine Frau in eine Situation gerät, in der sie sich unwohl fühlt, weil sie möglicherweise bedrängt oder belästigt wird, ist schnelle Hilfe wichtig. Mit dem Satz ‘Luisa ist hier‘ können sich Frauen an das Personal von Getränkeständen auf dem Lichterfest wenden“, so Anne Reichert.

Unangenehme Situationen

Das Personal ist eingewiesen, „kann die betroffene Frau mit auf den Stand bitten, damit sie zunächst einmal aus der unangenehmen Situation herauskommt.“ Wichtig dabei: Niemand fragt die Frau nach den Gründen für die Bitte um Hilfe. „Das ist ganz wichtig, um ihnen keine unnötigen Hürden aufzubauen. Was zählt, ist schnelle Hilfe, um sie aus der für sie unangenehmen Situation heraus zu bringen“, so Martina Bierkämper. Das angesprochene Personal soll aber auch Vorschläge machen, wie man den Ort sicher verlassen kann, eventuell noch Jacke oder Tasche der Frau holen. Oder erforderlichenfalls Sicherheitskräfte herbeirufen.

Beim Lichterfest

„Beim Lichterfest sind es die beiden Stände der Gastronomen Familie Djuric, sowie der Cocktailstand, die bei der Aktion mitmachen und deren Personal eingewiesen ist“, so Karsten Quabeck, Leiter des Stadtmarketing. Öffentliche Premiere In Bergkamen ist es die erste öffentliche Veranstaltung, auf der dieses Sicherheitskonzept angeboten wird. „In Unna haben wir schon gute Erfahrungen damit gemacht“, so Anne Reichert. Zu diesem Sicherheitskonzept, wie auch zu anderen Tipps, beispielsweise zum Heimwegtelefon, wurden auch Flyer erstellt. Unter dem Titel „Sicher feiern“ werden diese demnächst unter anderem an Schulen und anderen Einrichtungen verteilt. „Ziel ist es, dass in Bergkamen, wie andernorts bereits etabliert, auch Gaststätten bei dieser Aktion ,Luisa ist hier‘ mitmachen.

Infos in Gaststätten

In den teilnehmenden Gaststätten liegen Infos aus, außen machen die Betriebe mit Hinweisschildern zu der Aktion darauf aufmerksam, dass Frauen hier Hilfe bekommen. „Wir werden ab sofort mit unserem Restaurant an dieser Aktion mitmachen“, ließ Sascha Djuric Martina Bierkämper wissen. „Natürlich liegt auch beim Lichterfest entsprechendes Info-Material aus“, so Bierkämper. Weitere Infos gibt es im Internet unter www.frauenforum-unna.de.

Von Jürgen Klammer


Westfälischer Anzeiger


Termine & Aktuelles

PDF als Blätterbuch

Aktuelle Kurse zur Selbstbehauptung und Selbstverteidigung, Informations-veranstaltungen und Workshops

Termine und Informationen >>
Bildungsspender

Bundesweites Hilfetelefon für Frauen

365 Tage im Jahr, rund um die Uhr in mehreren Sprachen erreichbar.

Zur Website »